Doula Geburtsbegleitung

Geburtsbegleitung | Rebozomassage | Blessingway | Closing Ritual

Doula, Doulas in Deutschland e.V.

Köln, Bonn & Umgebung

Deine Doula Geburtsbegleiterin in Köln & Bonn

 

Ich bin Doula Geburtsbegleiterin und begleite euch bei eurer Geburt im Raum Köln Bonn. Deine Begleitung beginnt schon in der Schwangerschaft, wenn wir uns kennenlernen und eure Geburtbegleitung gemeinsam vorbereiten. Dabei lerne ich deine Bedürfnisse und Wünsche für die Geburt kennen, um dich, liebevoll und perfekt auf dich abgstimmt, begleiten zu können.

Wir werden alle wichtigen Themen die euch für die Geburt und das Elternsein wichtig sind besprechen, damit ihr selbstbestimmt mit meiner Unterstützung euren Weg gehen werdet.

Sobald ihr 10 Tage vor dem ET seid, bin ich in Rufbereitschaft und sofort bei euch wenn die Geburt beginnt. Dann bleibe ich die gesamte Zeit an deiner Seite, wenn du mich brauchst. Auch im Wochenbett besuche ich euch und umsorge dich, während der ersten Wochen, mit eurem kleinen Wunder.

Wie begleite ich als Doula?

Jede Geburt ist einzigartig, deshalb begleite ich alle Geburten, sowohl Spontangeburten, als auch primär und sekundäre Kaiserschnitte. Den Geburtsort, den du dir aussuchst ist der, an dem ich dich begleite, egal ob zu Hause an der Seite deiner Hebamme oder in der Klinik. (Ich begleite keine Alleingeburten, also Geburten ohne jegliche medizinische Versorgung)

Der Begriff Doula kommt aus den Altgriechischen und bedeutet Dienerin der Frau.

Eine Doula ist eine geburtenerfahrene Frau, die ihr Wissen und Fähigkeiten in einer intensiven Ausbildung in Theorie und Praxis erwarb, um werdende Eltern während der Schwangerschaft, der Geburt und auch im Wochenbett auf mentaler Ebene begleitet und zu stärken.

Die Doula ist eine vertrauensvolle Person, die sich Zeit für die nimmt, um mit dem Paar gemeinsam die Zeit des Elternwerdens, liebevoll und umsorgend zu gestalten.

Sie bringt ein vollgefülltes Handwerksköfferchen mit, aus dem sich die werdenden Eltern, die Komponenten aussuchen können, die sie schön finden, um effektiv und ganzheitlich während dieser wichtigen Zeit begleitet zu werden.

Die positiven Effekte einer kontinuierlichen Geburtsbegleitung durch eine Doula wurden erstmals von Marshall H. Klaus, John H. Kennell und Phyllis H. Klaus in den 1970er Jahren nachgewiesen.

Weitere Studien bestätigen, die damaligen Ergebnisse von kontinuierlicher Geburtsbegleitung„ Kontinuierliche Unterstützung für Frauen während der Geburt(Continious Support, Hodnett, ED.; Gates, S.; Hofmeyr, GJ.; Sakala, C. 2003) nachgewiesen.

  • 50% geringere Wahrscheinlichkeit per Kaiserschnitt zu gebären
  • 41% geringeres Risiko für den Einsatz von Saugglocke oder Zange
  • 39% weniger Verabreichung von Wehenmitteln
  • 28% weniger Bedarf an Schmerzmitteln oder Anästhesie
  • 25% verkürzte Geburtsdauer
  • 33% geringeres Risiko unzufrieden zu sein oder ihre Geburtserfahrung negativ zu beurteilen
  • häufiger gute AGPAR-Werte von Neugeborenen
  • deutlich seltener Wochenbettdepressionen
  • mehr voll gestillte Babys
  • mehr Selbstvertrauen der Eltern im Umgang mit dem Neugeborenen

 

Doulas in Deutschland e.V.

Der Verein Doulas in Deutschland e.V. wurde am 4. April 2008 im Rahmen der ersten Doula Ausbildung von Melanie Schöne gegründet. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, Frauen mit geringen finanziellen Mitteln zu unterstützen, Öffentlichkeitsarbeit bei Fachkongressen mit eigenen Infoständen voranzutreiben, die Effekte der Geburtsbegleitung aller aktiven Doulas des Vereins in einer jährlichen statistischen Auswertung herauszuarbeiten und alle aktiven Mitglieder (Doula Geburtsbegleiterinnen) zu zertifizieren.

Die Mitglieder können sich bei Fortbildungen des Vereins weiterbilden und für den wichtigen Austausch untereinander finden regelmäßige Doulatreffen in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands statt.

Doulas in Deutschland e.V. ist Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes EDN und hält national wie international Kontakte zu Institutionen und Verbänden im Bereich Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft.

Mehr Infos:

Woher meine Begeisterung für das Doula-Sein kommt

Als ich 2016 mit meiner Tochter schwanger war, habe ich mich intensiv mit den Themen der natürlichen Schwangerschaft und der Geburt beschäftigt. Ich fühlte mich rundum wohl und gesund in der Schwangerschaft und wollte daher nicht begreifen, weshalb eine Geburt, der Abschluss dieser schönen Phase, das genaue Gegenteil meines derzeitigen Wohlbefindens sein sollte.

So begab ich mich auf die Suche nach Antworten auf meine Frage, ob eine Geburt „ungesund“ sei?! Als mich meine Recherchen hierüber wieder einmal in die ortsansässige Buchhandlung trieben, fiel mir  im Zuge dessen das Buch „HypnoBirthing – der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt“ in die Hände und erweckte sofort meine Neugierde. Was ich im Anschluss las, berührte mich zutiefst. Der Gedanke einer natürlichen und schmerzfreien Geburt sprach in mir eine tiefe Sehnsucht und das Gefühl einer tief verborgenen Wahrheit an. Mein Interesse und meine Begeisterung wuchsen stetig, je mehr ich über das Thema HypnoBirthing erfuhr und so beschloss ich schliesslich selbst an einem HypnoBirthing-Kurs teilzunehmen, der mir die Methode und Techniken von HypnoBirthing genauer vermittelte. Denn zur Theorie sollte nun die Praxis her. Schon während der Schwangerschaft übte ich täglich, mich gezielt in den Zustand der Tiefenentspannung zu bringen und spürte, wie meine Sorgen und Ängste um die Geburt von Mal zu Mal kleiner wurden.

Im September 2016 habe ich mich dann, nach 9 Monaten wundervoller Schwangerschaft und einigen Wochen der intensiven, inneren Vorbereitung,  dem Vertrauen in meinen Körper und in mein Baby hingegeben und durfte Teil einer wunderschönen, sanften und schmerzfreien HypnoBirthing Geburt sein.

Die schönen Erinnerungen und unbeschreiblichen Gefühle an dieses wundervolle Erlebnis begleiten mich bis heute. Die Erkenntnis darüber, dass eine Geburt von Natur aus ein sanfter und schmerzfreier Prozess ist und dass das Wissen hierum und die Fähigkeit hierzu in uns allen tief verborgen liegt, haben mich im Herzen tief berührt und in mir das starke Bedürfnis geweckt, so vielen Frauen wie möglich dabei zu helfen, dieses Wissen wiederzuentdecken. Um sowohl Ihnen, aber vor allem unseren Kindern wieder die Möglichkeit zu geben, eine Geburt als das wahrnehmen zu können, was sie eigentlich ist: Ein wundervoller und magischer Moment voller Liebe, Vertrauen und tiefster Verbundenheit. Aus diesem Grund nahm ich 2017/18 an der Ausbildung zur Kursleiterin für HypnoBirthing teil.

Nachdem ich durch meine Tätigkeit als Kursleiterin, immer wieder von werdenden Eltern angesprochen wurde, ob ich mir vorstellen könne, sie bei ihren Geburten zu begleiten, beschloss ich die Ausbildung zur Doula zu absolvieren. Da mir dort noch weitere Fertigkeiten und unschätzbares Wissen um Geburt zuteil wurde.

Ich freue mich sehr, dieses Wissen und meine Erfahrungen mit euch zu teilen, damit wir eure ganz individuelle Geburtsreise gestalten.

Doula und Partner*in

Die Doula bereitet beide Elternteile auf die Geburt vor. Sie zeigt der Partner*in, wie sie*er effektiv begleiten kann, damit sie sicher für den Geburtsprozess wird und sich als wichtigen Teil der Geburt erkennt. Denn ihre*seine gute Begleitung ist unerlässlich, für eine schöne gemeinsame Geburtserfahrung. Doulas kreieren eine wohlige Atmosphäre und schaffen Raum für Zweisamkeit des Paares.

Doulas entlasten Patner*innen, da die Doula stets an der Seite der Mama ist kann die Pater*in alles organisatorisch wichtige machen, ohne das Gefühl zu haben, ihre*seine Frau allein zu lassen. Eine Doula beruhigt und sorgt für Sicherheit gerade wenn man zum ersten Mal Eltern wird und sehr aufgeregt ist.

Auch wenn die Mama die Hauptarbeit macht und am meisten umsorgt wird, müssen auch Partner*innen mal essen, trinken und sich ausruhen. Das können sie mit einer Doula ohne schlechtes Gewissen machen.

Doulas und Hebammen

Hebammen sind in Geburtshilfe ausgebildet, begleiten Mutter und Kind, vor, während und nach der Geburt auf physisch-medizinische Weise.

Doulas stärken die werdende Mutter in diesen Phasen, auf mentaler und emotionaler Ebene. Sie stärken das psychische und damit auch das physische Wohl der Mutter.

Da Hebammen in Kliniken häufig mehrere Geburten (bis zu 5 Geburten) gleichzeitig betreuen müssen, ist eine wünschenswerte 1 zu 1 Betreuung der Gebärenden leider nicht immer gewährleistet. Da ist es für alle Beteiligten erleichternd, wenn eine Doula mit dabei ist.

Wichtig zu wissen ist, dass Doulas keine medizinischen Untersuchungen, wie CTG Aufzeichnungen, vaginale Untersuchungen, Abtasten des Babybauchs oder ähnliches vornehmen.

Dies ist Aufgabe und Expertise der Hebammen und Gynäkolog*innen. Doulas treffen auch keine Entscheidungen für Mama und Kind. Dies obliegt allein den werdenden Eltern, egal welche Entscheidung getroffen wird, stehen die Doula bestärkend an eurer Seite.

Ina_May_Gaskin ist Hebamme, Frauenrechtlerin und ausgezeichnet mit dem ´Alternativen Nobelpreis`, sie formuliert es so: „Doulas sind sehr wichtig in allen Ländern, in denen Hebammen an den Rand gedrängt werden… Es ist wichtig, dass Hebammen verstehen, wie wichtig es ist, dass es Doulas gibt. Doulas sind keine Konkurrenz. Hebammen müssen erkennen, dass sie innerhalb des Systems wenig Macht haben, solange sie nicht imstande sind, als Fürsprecher für die Gebärende zu handeln. Daher ist die Doula eine Notwendigkeit, um die Frauen vor unnötigen medizinischen Interventionen zu schützen… Deswegen täten Hebammen gut daran, sich für das Recht der Frauen auf eine Doula einzusetzen …“ (Gaskin 2013, 252).

Michel_Odent ist Arzt und ein Pionier in der Geburtshilfe. Er ist der Meinung, dass den Doulas verstärkt Beachtung geschenkt werden muss. „Wenn die Doula eine Mutterfigur darstellt, auf die sich eine junge Frau während der Geburt verlassen kann, wird dieses Konzept der Geburtsbegleitung eine Menge zur Wiederentdeckung der echten Hebammenkunst beitragen.“ (Odent 2016, 151).

Beratung oder Fragen? Kontaktiere mich gern!

Für persönliche Fragen, Rücksprachen, Beratung oder einfach einen netten Erstkontakt stehe ich Euch jederzeit gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung:   0151 / 59 82 03 75   |   julia [at] sanftaufdiewelt . de

Oder nutze das Kontaktformular:

Ich interessiere mich für ...

Datenschutzbestimmungen

5 + 9 =

Mit dem Absenden deiner Nachricht stimmst Du meinen Datenschutzbestimmungen zu.
Deine Daten werden selbstvertänslich nicht an Dritte weitergegeben.

*Pflichtangabe

Bilder:
Image by valeria_aksakova on Freepik
Image by gpointstudio on Freepik
0